Sonntag, 27. November 2016

Pulse - Gail McHugh


Titel: Pulse - Unzertrennlich

Autor: Gail McHugh

Verlag: Piper

Seitenzahl: 464 Seiten

Preis Taschenbuch: 9.99€

Inhalt:
Wie sollst du weiterleben, wenn dein Herz gebrochen ist? In tausend Stücke zersprungen. Wie sollst du überleben, wenn jeder Atemzug schmerzt? Wie weiterleben, wenn alles verloren ist?
Auch wenn Emily Cooper sich im letzten Moment von Dillon getrennt hat, hat sie ihre wahre Liebe verloren. Vielleicht für immer. Gavin Blake ist verschwunden. Er ist nach Mexiko geflogen, um möglichst weit von Emily weg zu sein – und um sie zu vergessen, um sich zu vergessen, um alles zu vergessen. Er ist untergetaucht, nicht mehr auffindbar. Doch Emily gibt nicht auf. Sie muss Gavin finden und zurückgewinnen. Dabei Emily riskiert alles, denn sie kann nicht mehr ohne ihn leben. Aber wird er sie zurücknehmen? Wird er sie überhaupt noch lieben können? Nachdem sie ihm das Herz gebrochen hat?

Meine Meinung:
Pulse Unzertrennlich ist die Fortsetzung von Collide Unwiderstehlich.
Begonnen bei dem Cover muss ich gestehen, dass ich es ein wenig schade finde, dass es dem ersten Cover so stark ähnelt. Ich hätte mir ein wenig Abwechslung gewünscht, aber "never choose a book by its cover".

Mir gefiel der zweite Band der Reihe wirklich genauso gut wie der erste und ich muss sagen, dass ich Gavin wirklich verfallen bin! Schon im ersten Teil hat er mich verzaubert, aber er wird mir echt immer sympathischer und uffff ufff er ist nun mal heiß!!!

Dieser Teil schließt unmittelbar an den ersten an und man wird direkt wieder an die Story gefesselt. Es beginnt damit, dass der Probelauf zur Hochzeit von Dillon und Emily stattfindet.
Allerdings weiß Emily sofort, dass sie einen großen Fehler gemacht hat. Sie hätte Gavin vertrauen müssen, doch nun scheint dieser einen Schlussstrich gezogen zu haben. Emily erkennt endlich, dass sie ohne ihn nicht mehr leben möchte.
Es beginnt eine aufregende Zeit, die sehr leidenschaftlich und emotional beschrieben wird. Sie hätte Dillon nie so viel Macht über sich geben dürfen und hätte Gavin vertrauen müssen.
Man erlebt mit, wie sehr Emily leidet und wie sehr sie ihre Fehler bereut und wieder gut machen möchte. Ich war wirklich auf einer Achterbahnfahrt der Emotionen. Viele Tränen werden vergossen und Emily muss akzeptieren, dass sie viele falsche Entscheidungen getroffen hat, die sie nicht rückgängig machen kann!


Auch hier gefiel mir Gail McHughs Schreibstil wirklich sehr gut. Sie schreibt mit viel Gefühl und schafft es die Emotionen so detailliert zu beschreiben, dass man glaubt man fühle sie selbst. Diese Frau schafft es eine Verbindung zu den Protagonisten aufzubauen und den Leser in die Geschichte mit hinein zu ziehen! Ich war wirklich sehr gefesselt und das buch raubte mir wie das Erste einfach den Atem.

Die Geschichte ist einfach so viel tiefer und berührender als man denkt! Die gebrochene Frau, die eine missbräuchliche Beziehung hinter sich hat und schließlich erkennt, dass sie mehr wert ist und mehr verdient. Ein Mann der seine Frau bedinunglos liebt und alles in seiner Macht stehende tun würde um sie zu beschützen. Beide zusammen sind eine explosive Mischung der Gefühle!
Eine Geschichte voller Liebe, Stärke und Vergebung.


Erstaunlich fand ich den Wandel von Emily im Laufe dieser zwei Bände. Dillon hat ohne Frage sehr viele Fehler gemacht und Emily damit einen großen Teil ihres Freiraums und ihrer Selbständigkeit genommen, doch nachdem sie sich endlich von ihm lossagt, haben wir eine starke Frau vor uns, die man kaum wieder erkennt und das im positiven Sinne.

Gavin und Emily sind sich letztendlich einig was sie wollen und ich halte es Gavin sehr zu gute, dass er Emily keine Vorwürfe gemacht hat.
Das Gavin ein Traum von einem Mann ist - und damit meine ich nicht nur sein Aussehen, sondern vor allem seine Charakterzüge - hat er in dieser schweren Zeit in vielerlei Hinsicht bewiesen.

Fazit:
Bücher die man gelesen haben muss! Ich bin wirklich begeistert und ich werde sie auch nicht zum letzten Mal gelesen haben! Eine berührende Geschichte mit genauso viel Leidenschaft wie Liebe! Eine klare Empfehlung!!

Sonntag, 20. November 2016

So geht Liebe - Katie Cotugno



Titel: So geht Liebe

Autor: Katie Cotugno

Verlag: Heyne>fliegt

Seitenzahl: 320 Seiten

Preis: 9.99€


Inhalt:
Reena liebt Sawyer und Sawyer liebt Reena – eigentlich ganz einfach, oder? Nein, denn Sawyer bekommt Angst vor seinen eigenen Gefühlen und haut ab. Und Reena ist schwanger! Zwei Jahre später stehen sie sich wieder gegenüber. Und Reena weiß nicht, ob sie ihn hassen soll oder tief in ihrem Inneren noch immer liebt…

Meine Meinung:
Ein für mich eher mittelmäßiges Buch, da mir Schreibstil und Aufmachung der Geschichte überhaupt nicht zugesagt haben. Das Cover in der Neuauflage ist zwar sehr schön, aber die Umsetzung der Geschichte hatte ein paar Baustellen.

Mit fünfzehn noch bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, um ihm ihre Gefühle zu zeigen.
Mit sechzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie; es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds.
Mit achtzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt – hofft sie zumindest …

Die Geschichte ist kapitelweise in "Vorher" und "Nacher" unterteilt. Im den Vorher-Kapiteln wird die Geschichte von früher erzählt, was alles passiert ist und wie die Lovestory von Reena und Sawyer ihren Lauf nahm. In den Nacher-Kapiteln hingegen, wird die Geschichte jetzt nach den vergangenen zwei Jahren erzählt. Reena hat eine kleine Tochter und einen neuen Freund, da passt ihr Sawyer gar nicht, denn allein durch seine Rückkehr wirbelt er Reenas ganzes Leben wieder auf.
Mir persönlich gefallen Rückblicke in Geschichten auf diese Art überhaupt nicht. Dieses ständige vor und zurück, da ist man gerade total im einen Handlungsstrang drin, da beginnt auch gleich wieder der nächste. Hier war vor allem noch das Problem, dass ich die Reena von früher mit ihrer naiven, unreifen Art gar nicht mochte, aber dafür die ruhigere 18-jährige Reena umso mehr. Ich war wirklich kurz davor die Kapitel von früher zu überblättern, da ich auf darauf wirklich keine Lust hatte.

Schreibstil hat mir leider auch nur mäßig gefallen, da er sich so stockend lesen ließ und der Lesefluss nie wirklich, bis zum Ende sogar, ganz flüssig wurde.
Trotzdem hat die Autorin es geschafft mich emotional zu berühren und mich zum Nachdenken anzuregen, denn sie beschreibt alle Schicksalsschläge im Laufe der Geschichte mit sehr viel Gefühl und Emotion.

                                                  

Reena hat Sawyer auf ein Podest gestellt und war dann immer enttäuscht, wenn er sich nicht so verhalten hat, wie sie es erwartet hatte oder gerne gehabt hätte.
Er war insgesamt nicht gerade ein Traummann und seine Art konnte mich weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart von sich überzeugen. Er taucht nach zwei Jahren einfach wieder auf, erfährt von seiner Tochter, aber richtig interessiert scheint er beim ersten Aufeinandertreffen mit Reena nicht zu sein.

Ich hab es einfach nicht verstanden, dass Reena nach all der Zeit und den Sachen, die Sawyer getan hat, immer noch so tiefe Gefühle für ihn hatte. Ihre Beziehung war ziemlich seltsam und nicht nachvollziehbar. Man hat nie auch nur annähernd eine besondere Verbindung zwischen Reena und Sawyer gespürt und so funktioniert für mich definitiv keine Liebe! Zumindest hoffe ich das stark!!

Die sympathischste Figur in der Geschichte war Shelby, die beste Freundin von Reena. Ihre ganze Persönlichkeit hat dem Buch etwas gegeben, dass mir durch Reena und Sawyer gefehlt hat.


Fazit:
Ein Buch über das ich eher zwiegespalten bin. Eigentlich ist es eine tolle Idee, aber leider eine mäßige Umsetzung. Den Protagonisten fehlt es an Persönlichkeit und die Sprünge in die Vergangenheit und Gegenwart stoppen den Lesefluss enorm. An sich ist es trotzdem eine liebevolle Geschichte, die einen dennoch emotional berühren kann.



Samstag, 19. November 2016

Spinnenbeute - Jennifer Estep

Spinnenbeute: Roman (Elemental Assassin 5) von [Estep, Jennifer]

Titel: Spinnenbeute

Autor: Jennifer Estep

Verlag: Piper

Seitenzahl: 400 Seiten

Preis Paperback: 12.99€


Inhalt:
Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel ist niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe - die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab nicht nur ihr eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals, sondern auch ihrer kleinen Schwester Bria. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?

Meine Meinung:
Der fünfte Band der Spinnenreihe ist wirklich der Stärkste, nach dem eher schwachen vierten Band war ich dann doch gespannt was Estep als nächstes fabriziert und jetzt kann ich bloß sagen: P E R F E K T

Wir befinden uns wieder im verruchten Ashland, in dem es Elementarmagie gibt. Vampire, die sich prostituieren, Zwerge und Riesen welche auch mal ein paar Kugeln in die Brust einstecken, ohne zu sterben. Mab Monroe das Feuerelementar beherrscht den Untergrund. Doch wie lange noch. Gin, die Spinne, Auftragsmörderin im Ruhestand hat ihr den Krieg erklärt. Ist es endlich so weit, kann sie nun ihre Familie rechen?

Endlich passiert das worauf wir die ganze Zeit gewartet haben, nämlich auf den Showdown. Gin Blanco und Mab Monroe betreten den Ring. Gin hat es sich zur Aufgabe gemacht das Miststück Mab kalt zu machen, koste es was es wolle.
Gleich im ersten Kapitel nimmt sie uns auf ihren ersten Gegenschlag mit, der eher schlecht als recht funktioniert. Doch Gin gibt nicht auf! Irgendwann läuft alles aus dem Ruder und Gin muss nicht nur sich selbst schützen, sondern auch ihre Familie und Freunde. Wir sind Teil vom endgültigen Kampf, der vieles offenbart und viele Gefahren mit sich bringt. Wird Gin Mab besiegen können?



Gin hat von der Entwicklung her hier wirklich den Höhepunkt erreicht. Sie ist bereit sich auf ihre Gefühl einzulassen und ihre Familie an sich heranzulassen. Noch nie war Gin stärker, denn sie akzeptiert sich und ihre Magie vollkommen und benutzt ihre Macht um gegen Mab vorzugehen. Hinter ihr stehen ihre Familie und ihre Freunde. Gin ist wie immer voller Selbstlosigkeit und Mut, wie immer kämpft sie bis zum bitteren Ende! Man war als Leser wirklich gefesselt von ihrem mutigen, furchtlosen Verhalten... ich bin so stolz auf sie!
Die Einheit die sich in diesem Buch aufgebaut hat ist wirklich bemerkenswert. Einer für alle und alle für einen! Jeden einzelnen schließt man einfach ins Herz und lieb gewonnen habe ich auch echt die gesamte Truppe!

Auch in diesem Band erfährt der Leser wieder etwas Neues und Unbekanntes aus der Vergangenheit. Diese kleinen Episoden gefallen mir besonders gut. So vervollständigt sich das Bild langsam. Endlich wird auch das Verhältnis von Bria und Gin besser, denn die beiden fangen an sich zu öffnen.
Wieder einmal ist das Buch voller Kämpfe, Magie und Liebe. Die Spannung war in diesem Teil irgendwie besonders intensiv, ich war wirklich gewollt mehrere Seiten vorzublättern um endlich zum Punkt zu kommen.

Die Geschehnisse haben mich echt meine Nerven gekostet und auch die Entwicklungen im Bezug auf Gin und Owen, sowie Bria und Finn haben meinem Herz eine Menge Glückseligkeit beschert. Ich bin mit der Liebesgeschichte wirklich mehr als zufrieden und Jennifer Estep hat mich mit Abenteuer und Stärke mal wieder vom Hocker gerissen! Ein unglaublich gelungenes Finale im Bezug auf die Schlacht gegen Mab Monroe! Dieser Endkampf, Feuer gegen Eis ist natürlich extrem spannend und nervenaufreibend.

Fazit:
Ich liebe die Reihe.
Wieder spannend und rasant, voller Action und Magie.
Mit sympathischen und authentischen Charakteren, die man mittlerweile fest ins Herz geschlossen hat. Ich kann jedem diese Reihe nur ans Herz legen, man wird nie enttäuscht und der Suchtfaktor beträgt 29832030!!

Definitive Empfehlung!


Spinnenfieber - Jennifer Estep

          

Titel: Spinnenfieber

Autor: Jennifer Estep

Verlag: Piper

Seitenzahl: 400 Seiten

Preis Paperback: 12.99€

Inhalt:
Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann.

Meine Meinung:
Wie könnte man anders in ein neues Buch der Spinnenreihe starten, als mit einem Mord. Schließlich reden wir hier von Gin Blanco - Auftragskillerin der extra Klasse. Dieses Mal geht es um einen Mann, der vermutlich Drogen verlädt. Allerdings greift Gin nicht sofort ein, ihr kommt die ganze Sache seltsam vor. Die Warterei lohnt sich, da plötzlich eine Frau auftaucht, eine Elementarmagierin, die zudem eine berühmte Auftragskillerin ist und ihre Gegner mit Blitzen erledigt.
Doch nachdem gerade so viel in ihrem Leben vor sich geht, passt ihr Elektra LaFleur gar nicht in den Kram.
Ihre Erzfeindin Mab Monroe hat die andere Killerin angeheuert um "die Spinne" auszuschalten. Doch nicht nur Gin ist in Gefahr, auch ihre Schwester Bria und auch ihre ganze Familie... Wird sie LaFleur und Mab Monroe aufhalten können, bevor sie Gin endgültig erledigen?

Der Einstieg war (wie immer) rasant und sehr aufregend, es wird nicht viel drum herum geredet, sondern es gibt direkt Action pur!
Ja auch dieses mal, wurde wieder alles Revue passiert, was in den letzten Bänden passiert ist, aber selbst die Phase wird schnell überwunden. Die ganze Sache spitzt sich immer weiter zu, denn Gin mus sich jetzt auf zwei Gegner konzentrieren und nebenbei ihre Schwester kennenlernen und beschützen.
Die Mischung aus Fantasy, Action und Lovestory war wie immer einfach wahnsinnig toll zu lesen. Man gleitet ziemlich flott durch die Seiten und alle Charaktere wachsen einem noch mehr ans Herz!
Der Schreibstil wird glaube ich jedes Mal noch besser, noch kreativer und spannender. Das reinste Lesevergnügen.




Gin - wie der Schnaps - ist die tollste Protagonistin die ich kenne! Wirklich sie gehört definitiv in meine Top 3. Diese Frau ist einfach perfekt! Schlagfertigg, mutig und selbstlos! Und verdammt, sie ist die beste Auftragsmörderin überhaupt. Kämpfen kann sie außerdem auch wie eine Maschine.
In jedem Buch wird sie mir noch sympathisch und man merkt immer mehr, dass Gin ein guter Mensch ist, selbst wenn sie eine Auftragsmörderin ist. Sie beschützt alle die sie liebt und würde sich für jeden opfern!

Mit Owen Grayson findet Gin endlich ihr Glück, denn der starke, unabhängige und absolut hinreißende Mann schleicht sich immer mehr in Gins Herz! Er toleriert sie, ihre Vergangenheit und ihre Handlungen ohne Vorbehalte. Ich LIEBE Owen! Dieser Mann ist sexy, selbstbewusst und die perfekte Ergänzung zu Gin! Donovan Caine kann sich da mal eine riesen Scheibe von abschneiden, denn neben Owen ist er ein Nichts!!!

Was mich in der Geschichte wirklich gestört hat war Bria, denn sie wirkte auf mich wie ein unreifes, zickiges Kind. Ihre Haltung gegenüber Gin kann ich wirklich kaum nachvollziehen, da sie sich doch bitte bewusst machen muss, was Gin alles für sie getan hat, welche Schuldgefühle sie hatte und wie sie im Gegensatz zu ihr aufwachsen musste. Sie benimmt sich Gin gegenüber wirklich unfair und respektlos, das nervte mich wirklich sehr. Was mich auch manchmal störte war, dass kein einziger Plan wirklich funktioniert hat und immer was dazwischen kam. Also irgendwann wäre ein Erfolg echt passend gewesen, denn so zieht sich alles manchmal unnötig in die Länge.

Ansonsten war es wie immer ein unglaublich gutes Buch, doch trotzdem eines der schwächsten der Reihe, was natürlich nicht bedeutet, dass es schlecht war. Um Gottes Willen ein Buch von Jennifer Estep ist immer grandios und der Schreibstil übertrifft einfach alles!

Fazit:
Es mag zwar der schwächste teil der Reihe sein, doch nichts­des­to­trotz war das Buch wieder voller Überraschungen und Spannung. Ich bin wirklich süchtig nach den Büchern und bin so unglaublich auf den nächsten Band gespannt!
Eine Herzensempfehlung von mir!!!!




Dienstag, 15. November 2016

Spinnenjagd - Jennifer Estep



Titel: Spinnenjagd

Autor: Jennifer Estep

Verlag: Piper

Seitenzahl: 432 Seiten

Preis Paperback: 12.99€

Inhalt:
Als Auftragskillerin hat "die Spinne" Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehliche Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite ...

Meine Meinung:
Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch so unfassbar gut fandet, dass ihr absolut keine Ahnung habt, was ihr darüber schreiben sollt, weil keine Rezension der Welt dem Buch gerecht wird? Nein??? Upsiii.. dann bin ich wohl die Einzige! Ich muss mich wirklich sehr zusammenreißen, um nicht einfach nur Müll zusammenzuschreiben! Wer meinem Instagram Account folgt, der weiß sicher, dass die Spinnenreihe eine meiner Lieblingsreihen ist. Wer mich privat kennt, der weiß wie sehr ich Jennifer Estep vergöttere und wirklich jedem erstmal ihre Bücher empfehle!

++++Spoiler könnten enthalten sein++++

Nach langem warten konnte ich nun endlich mit der Reihe weitermachen. Ich musste nämlich darauf warten, dass die neuen Auflagen verkauft werden. Mal vorneweg, zuerst war ich den weißen Covern sehr skeptisch gegenüber, doch ich muss sagen, sie gefallen mir ebenso gut wie die schwarzen!

Im dritten Teil der Reihe beginnt eine emotionale Achterbahnfahrt für Gin, da sie einerseits ihren "Ruhestand" beendet und andererseits eine Spur zu ihrer tot geglaubten Schwester erhalten hat. Bria ist vielleicht gar nicht tot! Gins kleine Schwester könnte noch leben! Für Gin beginnt eine gefährliche Mission, da sie neben dem drama um ihre Schwester, auch noch die Rache für Mab Monroe plant, denn das Miststück, das ihre Mutter und ihre große Schwester ermordet hat, muss für ihre Sünden bezahlen - mit dem Tod!
Wir es Gin schaffen Bria zu finden? Und wird sie Mab Monroe aufhalten können?



Ab der ersten Seite werden wir mitgenommen in Gins gefährliches Leben als Auftragsmörderin. Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch und auch der Schreibstil trägt dazu bei, dass der Leser unwiderruflich in der Geschichte versinkt. Man taucht so tief ein, dass man Teil der Geschichte wird und nicht mehr aufhören kann zu lesen! Der Spannungsbogen wird nicht nur gehalten, sondern baut sich bis zum Finale kontinuierlich auf. Weder Gin noch man selbst als Leser hat Zeit, einmal tief Luft zu holen, denn hier geht es wirklich Schlag auf Schlag voran!

Gin ist wie immer eine absolut faszinierende Protagonistin! Sie ist gefährlich, brutal und besitzt dennoch ein so großes Herz, dass man nur von einer Person mit zwei Gegenteilen sprechen kann. Gin beschreibt sich meist selber als eher schlechte Person und das mag vielleicht auch stimmen, da sie viele Menschen ermordet hat, dafür hat sie aber auch bestimmt doppelt so viele Menschen gerettet! Sie mordet nicht mehr nur für Geld, sondern als "Dienst an der Allgemeinheit" und genauso ist es auch, denn sie sorgt für mehr Sicherheit auf den Straßen von Northtown.
Ich liebe Gin und ich nehme mir diese unglaublich starke Frau wirklich als Vorbild, weil sie wirklich eine Kämpferin verkörpert.

Ein großer Fan bin ich auch von Finn, Gins Stiefbruder und ihren Freunden den Deveraux-Schwestern Jojo und Sophia! Die Nebencharaktere sind alle so vielseitig und sympathisch, dass man sie einfach lieben muss und auch nicht mehr vergisst. Aber wer sich noch einen Platz in meinem Herzen gesichert hat ist OWEN GRAYSON!!!! Dieser Mann ist die Perfektion in Person und ich würde morden für solch einen Traummann. Zwischen Gin und Owen knistert es gewaltig und ich bin so gespannt darauf, ob die beiden endlich aufeinander prallen!

Ein minimaler Minuspunkt ist die Wiederholung am Anfang der Bücher, denn jedes Mal wird nochmals alles erklärt und jedes Mini-Detail herausgekramt. Jennifer Estep meint es da wirklich bloß gut mit uns, aber wenn man die Reihe schneller durchsuchtet als man vergessen könnte, ist es mit der Zeit dann doch wirklich ätzend, alles doppelt und dreifach zu hören!

Fazit:
Ein gelungener und wie immer super spannender Jennifer Estep Roman, der keine Wünsche offen lässt. Mit unglaublich perfekt abgestimmten Charakteren und einer gefährlich spannenden Handlung erhält das Buch puren Suchtfaktor!
Ich bin wie immer sprachlos und kann euch die Reihe nur empfehlen!

Black Blade 3 - Jennifer Estep


Titel: Black Blade - Die Helle Flamme der Magie

Autor: Jennifer Estep

Verlag: Piper

Seitezahl: 336 Seiten

Preis Paperback: 14.99€

Inhalt:
Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...

Meine Meinung:
Macht euch bitte darauf gefasst, dass diese Rezension wirklich eher ein Fangirl-Beitrag wird! Ich als größter Jennifer Estep - Fan bin einfach nur sprachlos und überwältigt von solch einem grandiosen Finale der Black Blade Trilogie. Mit diesem Abschluss hat es Estep geschafft, ein würdiges Ende für eine derartig tolle Geschichte zu schreiben!

Ein letztes Mal dürfen wir in die magische Welt von Cloudburst Falls eintauchen, mit all seinen Kreaturen und Bewohnern. Im dritten Teil der Trilogie kämpfen Lila, Devon und Co. nun gegen die Draconi Familie, insbesondere gegen Victor Draconi, das Oberhaupt und der Mörder von Lilas Eltern. Sie versuchen mit allen Mitteln Victor aufzuhalten, doch dann gerät ihr Plan ins Wanken und es droht den Sinclairs große Gefahr.
Wir begleiten Lila und ihre Freunde auf ein weiteres Abenteuer, voller Magie und gefährlichen Kämpfen! Werden sie es schaffen Victor Draconi zu stoppen? Kann Cloudburst Falls gerettet werden..?

Angefangen mit dem relativ schnellen Einstieg in die Geschichte, schafft die Autorin es den Spannungsbogen von Anfang an zu spannen. Ihr Schreibstil ist mal wieder so fesselnd, dass man nicht anders kann als das Buch in einem Atemzug weg zu lesen. Ihr Schreibtalent wird hier nochmal deutlich und sie lässt den Leser ganz tief in die Geschichte eintauchen und miterleben. Man wird Teil der Stadt, der Gemeinschaft und all der Magie. Es fühlt sich an, als würde man endlich wieder nach Hause kommen.


http://meikeslittleworldofbooks.blogspot.de/

Der letzte Teil ist die perfekte Mischung aus Urban Fantasy, Action, Abenteuer und prickelnder Liebesgeschichte! Ich bin wirklich hin und weg, die verschiedenen Fantasy-Elemente beeindrucken mich einfach jedes Mal aufs Neue und ich bin völlig fasziniert von der erschaffenen Welt in Cloudburst Falls.

Alle Personen der Geschichte entwickeln sich, aber eine besondere Entwicklung durchläuft Lila.
Für mich ist Lila die perfekte Protagonistin! Stark, Mutig, Selbstlos und immer ein frecher Spruch auf Lager.
Dieses Mädchen vergisst man nicht und ist für mich die Definition einer starken, selbstbewussten jungen Frau!
Die sonst so harte Schale von Lila bekommt allmählich Risse und zeigt ihren wahren Kern. Lilas Auftreten ist nicht immer so wie sie es gerne spielt, sie hat auch diese verletzliche und schwache Seite, die durch ihre schwere Vergangenheit ausgelöst wird.
Durch ihre neue Familie und auch ihre wundervollen Freunde lernt Lila zu vertrauen und zu lieben.
Ich bin wirklich sehr sprachlos wie selbstlos Lila ist, wenn es darum geht die Menschen zu beschützen , die ihr etwas bedeuten.

Auch ihre Liebe zu Devon wird immer intensiver. Die beiden sind wie Gegenpole die sich immer weiter anziehen und sich einfach perfekt ergänzen. Obwohl ich normalerweise eher Bad-Boys anziehend finde und Devon mit seiner Art eher das Gegenteil von dem ist, hat auch er sich einen Platz in meinem Herzen erkämpft. Die Mischung aus süß und mutig ist einfach nur wow - und mit Lila zusammen ist er einfach der absolute Hammer.

Selbst Felix findet im letzten Band endlich sein Glück, was mich sehr freut und generell finde ich es einfach wunderschön unsere Freunde am Ende wohlauf zu sehen. Leah, Felix, Oskar und viele weitere geben dem Buch nochmals einen Bonus. Auch hier zeigt Estep nochmals ihr Schreibtalent, da sie wundervolle Nebencharaktere erschafft, die man einfach lieben muss.

Der letzte Teil und somit der Abschluss von Black Blade ist einfach ein würdiges Ende und hätte nicht besser sein können. Die Geschichte ist spannend, nervenaufreibend und vielschichtig, man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus!


Fazit:
Wer Black Blade nicht liest verpasst eine unglaublich wundervolle Geschichte und eine unglaublich talentierte Autorin! Von mir aus könnte ich die Reihe sofort nochmals in einem Rutsch lesen und es wäre noch immer nicht langweilig. Meiner Meinung nach ist Black Blade ein MUSS und ich lasse die Reihe wirklich nur schweren Herzens und mit einem weinenden Auge enden.




Mittwoch, 2. November 2016

Secret Fire - C.J. Daugherty


Titel: Secret Fire - Die Entflammten

Autor: C.J. Daugherty, Carina Rozenfeld

Verlag: Verlagsgruppe Oetinger

Seitenzahl: 448 Seiten

Preis Hardcover: 18.99€

Inhalt:

Wenn das Schicksal dein Fluch ist und die Zeit dein größter Feind


Taylor plant ihr Leben bis ins kleinste Detail.
Sacha will nur älter als 18 werden.
Sacha macht, was er will.
Taylor hält sich immer an die Regeln.
Taylor hat ungeahnte Kräfte.
Sacha verdammt viel Charme.
Sacha ist verflucht.
Taylor kann ihn retten.
Alleine sind sie machtlos.
Zusammen unaufhaltsam.
Und ihr Schicksal ist untrennbar miteinander verbunden.
 Meine Meinung:
Die neue Reihe der Night-school Autorin, konnte mich von Anfang bis Ende fesseln . Ich bin wirklich begeistert von der Idee und der Umsetzung der Geschichte, aber auch von verschieden dargestellten Szenerien in Frankreich sowie England. Ich liebe die Idee die hinter dem Schicksal von Sacha und Taylor steckt, diese Art "Fantasy-Element" habe ich vorher noch nicht gekannt und war deshalb noch mehr gepackt von der Story.  

Handlung:                                            
Während die 17-jährige Taylor alles daransetzt, ihren Traum – ein Studium in Oxford – wahr zu machen, setzt der 17-jährige Sacha alles daran, das Schicksal herauszufordern, indem er sein Leben mit spektakulären Aktionen immer wieder in Gefahr bringt. Weiß er doch, dass er genau an seinem 18. Geburtstag sterben wird und keinen Tag früher. Die pflichtbewusste und etwas brave Taylor und der coole und ziemlich draufgängerische Sacha könnten nicht unterschiedlicher sein und doch ist ihr Schicksal unwiderruflich miteinander verbunden. Vor etlichen Jahrhunderten hat eine von Taylors Urahninnen Sachas Familie mit einem Fluch belegt, der stets den erstgeborenen Sohn trifft. Sachas Tod wird Chaos und Zerstörung auf die Erde bringen. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Gemeinsam versuchen sie alles, um Sachas Leben zu retten, und stellen dabei fest, dass sie nicht nur der Fluch verbindet, sondern auch ihre starken Gefühle füreinander.

Quelle: Oetinger Verlag

  

Die Geschichte wurde in der dritten Person geschrieben, so bekam man sehr gute Einblicke in die verschiedenen Charaktere, aber besonders in die Protagonisten. Mir gefiel dieser Schreibstil wirklich sehr gut, obwohl ich meist lieber aus der Ich-Perspektive lese. Der Schreibstil war so gut zu lesen und ich bin wirklich ziemlich flott durchgekommen. Spannung und dieser geheimnisvolle und unwissende Teil halten sich das gesamte Buch hindurch und lassen dem Leser keine ruhige Minute, da man nun endlich wissen will, was hinter allem steckt. Die Fantasy-Elemente gefielen mir sehr gut, auch wenn erst zur Hälfte des Buchs klar wird wer alles in der Sache mit drin steckt und was das für eine Sache überhaupt ist.
Mein einziger Kritikpunkt ist wohl, dass mir die Liebesgeschichte einen Ticken zu kurz kam, da man zwar schon merkt, dass sich Taylor und Sacha wegen ihrem Schicksal so stark verbunden fühlen, aber dennoch hätte ich gerne mehr von ihnen gehabt und vor allem davon, warum sie sich mögen. Einfach das ganze "Den-anderen-kennenlernen" hat mir irgendwie gefehlt. Charaktere und super spannende Handlung konnten das aber abrunden und es war nicht all zu dramatisch schlimm.


video

Die beiden Protagonisten gefielen mir wirklich sehr gut und konnten sich beide beweisen. Beide haben eine große Entwicklung durchlaufen und ich war wirklich sehr begeistert und stolz auf die beiden.
Zuerst war Sacha ein verbitterter Teenager ohne viel Hoffnung, der sein Geld damit verdiente zu sterben und wieder zurück ins Leben zu kommen.
Jetzt aber wurde aus Sacha ein mutiger, selbstloser junger Mann der seine Hoffnung und seinen Kampfgeist zurückerlangt hat.
Die wohl aber krasseste Wendung hat Taylor durchlebt, denn aus der einst so perfekt braven und unscheinbaren Taylor Montclaire ist eine toughe Draufgängerin mit mächtigen Kräften geworden, die den bösen Jungs gerne mal in den Arsch tritt. Taylor ist anders geworden und das in sehr positivem Sinn, aber ich glaube dennoch, dass auch Louisa das tätowierte Badgirl eine große Rolle dabei gespielt hat.

Wirklich viele andere Charaktere abgesehen von den Familien, Taylors Großvater, Finlay und Louisa hat man noch nicht kennengelernt und ich bin deshalb noch gespannter auf den nächsten Teil von Secret Fire.

Der zweite Teil von Secret Fire "Die Entfesselten" erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2017.

Fazit:
Ein Buch mit Suchtpotenzial, dass man gelesen haben muss. Alle Fans der Night-School Reihe, werden den Schreibstil wiedererkennen und lieben! Aber auch an alle Fantasy Fans ist das Buch ein MUSS. Ich bin wirklich sehr begeistert und freue mich jetzt schon brennend auf den zweiten Band!!